Alphornbläser Schwarze Berge
Alphornbläser Schwarze Berge

Sprachexkursion

Der Rhöner Akkusativ    
  Hochdeutsch Rhönerisch  
1. Fall (Der) Josef sagt. Der Josef sagt.  
4. Fall (Den) Josef kenne ich. Der Josef kenn' ich  

Der Rhöner
Akkusativ

                   Hochdeutsch                                           „Rhönerisch“

1.
Fall:         (Der) Josef sagt                                       Der
Josef sagt

4. Fall:         (Den) Josef kenne ich                              Der Josef
kenn’ ich

(Vielleicht ist das der Grund, warum manche „Neubürger“, z.
B. aus Frankreich, die Rhöner Form dem Hochdeutschen vorziehen.)

Die Veränderung des Infinitivs (Grundform) nach Hilfsverben wie „können“

(in weiten Teilen der Rhön auch
nach „müssen, dürfen, wollen …“)

                   Hochdeutsch                                           „Rhönerisch“

                   Du kannst jetzt nach Hause gehen              Du konnst jetz hem ge-geh‘

                   Ich kann mir das nicht merken                  Ich konn mir des net ge merk

Ausnahme:   Ich kann das nicht verstehen                      Ich konn des nit versteh‘

Die Satz-Umstellung bei „lassen“ und „helfen“ + Hilfsverben

(zusammengesetzte Verben wie hinübergehen, weiterfahren, abschneiden
… werden dabei auseinandergerissen)

                   Hochdeutsch                                           „Rhönerisch“

                   Ich kann es dir vorbeibringen lassen          Ich konn’s dir vorbei läss gebring

                   Ich durfte früher heimgehen                     Ich hon eher hem dürf(t) geh

                   Ich ließ mir eine Scheibe
abschneiden        Ich hon mir ä Scheibe ro läss schneid

                   Da muss jeder mit anpacken helfen            Da muss jeder o helf pack

Ob allerdings das folgende Zitat authentisch und für
Mitgenfelder akzeptabel ist, darf bezweifelt werden:

„Ich hon mich für’n Ausweis müss foto
läss grafier“

Die häufige Verwendung “schwacher“ Perfektformen

                   Hochdeutsch                                           „Rhönerisch“

                   Sie hat geschrien                                     Sie
hat geschreit

                   Er hat es abgeschliffen                             Er hat‘s abgeschleift

                   Gestern hat sie angerufen                          Gestern hot se ogeruft

Die starken Verkürzungen und Ausschleifungen

                   Hochdeutsch                                           „Rhönerisch“

                   Er war am Boden gelegen                         Er war am Bode’ geloa

                   Sie ist gewachsen                                     Sie is’ gewasse

                   Das
muss da bleiben                                 Des
muss do blei

Sehr hilfreich ist es auch, sich mit den “Himmelsrichtungen“ auszukennen

Man fährt von Mitgenfeld …

                   nauf
(Würzburg)                                    
(Motten, Kothen)

                   nei (Brückenau)                                      vür (Bad Kissingen)

                   no (Frankfurt,
Gemünden)

 

Auch im Dorf gibt
es ein Hinten und Vorne:

etwa von LAPEZ aus …

                   hind
GRIEBELS, HEPPE etc.                  vür GROSSE, RÖDER etc.

                   GEHR, SCHAAS

                   no s Sportheim                                        nauf s Bergfeld

 

außerdem     geh’n mir bei die Omma!

Rückblick

1. Rhöner Alphornbläsertreffen 2013

Berichte, Bilder und Videos: hier lang »

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Alphornbläser Schwarze Berge / Stand: 10.10.2018, 14:04 Uhr