Alphornbläser aus dem Dreiländereck Rhön
Alphornbläser aus dem Dreiländereck Rhön
Alphornbläser Schwarze Berge
Alphornbläser Schwarze Berge

Die Musiker

Die Alphornbläser Schwarze Berge -  aktuell treffen sich sagenhafte 11 Musiker aus den drei Rhöner Bundesländern Bayern, Hessen und Thüringen regelmäßig zum Proben in den verschiedenen Teilen der Rhön.

 

Neun von uns haben jahrzehntelange Blechbläsererfahrung, zwei von uns sind "Frischlinge" auf dem Gebiet. Naja: Vielleicht darf man schon sagen "waren Frischlinge" - man entwickelt sich ja weiter und "Übung macht den Meister" gilt auch auf diesem Instrument. Schließlich sind sie auch schon über 10 Jahre dabei. 

 

Mit den Neuzugängen und nach dem Corona-Lockdown haben wir uns zusammengespielt, Priska freut sich über 2x weibliche Verstärkung und die Herren der Schöpfung haben auch neue Unterstützung.

 

 

Chronologische Vorstellungsrunde (Reihenfolge ohne Wertung!)

Priska Kolbeck

1. Stimme 

aus Mitgenfeld

Den Weg zum Alphorn fand sie über den Kontrabass. Die tiefen Töne haben es ihr angetan, auch wenn sie im Ensemble meist die erste Stimme spielt.

Seit 2009 ist sie dabei und organisiert mit Roland Hahn die Gruppe.

Martin Koch

Bass

aus Bad Neustadt

Martin kam 2010 zu uns. Unser Senior bläst seit Jahren Euphonium, bei

uns bläst er den Bass, hilft beim Nachschlag oder in der 2. Stimme aus  Mit "Martins Stubenmusi" stimmt er an der Zither die leisen Töne an und ergänz mit seinem Ensemble unsere Kirchenkonzerte.

Otto Tischer

Bass

aus Meiningen

Otto spielte einst Geige und träumte bis 2011 nur von einem Alphorn.

Seit dem nimmt er zu jeder Probe den weiten Weg über die ehemalige Landesgrenze bis zu uns auf sich. Als Bass und Kassier ist er unverzichtbar.

Harald Breitenfeldt

2. + 3. Stimme

aus Garitz (KG)

Der Taxifahrer stieg Anfang 2014 mit ein. 

Der "Mann mit dem Bart" ist bekannt im ganzen Land wie ein bunter Hund und immer wieder ein Hinkucker! Außerdem entwickelt er sich zu unserem Mann für Versorgung und Nachschub!

Thomas Schmitt

Allrounder

aus Modlos

Seit 2014 organisiert der leidenschaftliche Musiker berufliche und musikalische Termine mit Tenorhorn und Tuba zu unserer großen Freude auch zugunsten der Alphornbläser!

Seit er zu Haus eine Tuba hat, springt er auch Mal bei den Bässen ein!

Roland Hahn - unser Boss

Bass

aus Unterebersbach

Roland hatte 2014 zu Johanni in der 2. Stimme seinen ersten Einsatz. Mit neuem Neumann-Horn ist er bei den Bässen nicht mehr wegzudenken. Mit viel Engagement organisiert und managed er zusammen mit Priska die Truppe.

Wolfgang Röhrig

2. Stimme

aus Mittelstreu

Der emphatische Tenorhornspieler schaute im Juni 2016 erstmals bei uns vorbei. Inzwischen ist er unverzichtbare
2. Stimme geworden!

Petra Schmitt

2. Stimme aus Modlos

 2020 hatte Petra während des Corona-Lockdowns so viel Zeit, dass sie mit ihrem Mann Thomas sogar Alphorn spielte. Wir freuen uns riesig über die zweite Frau im Bunde!

Roland Weiß

2. Stimme aus Ettleben

Roland überquert tatsächlich eine weitere Grenze, kommt er doch aus dem Landkreis Schweinfurt und muss über den Main. Der versierte Euphonium-Bläser verstärkt unsere 2. und 3. Stimme seit 2020.

Antje Voll

 

1. Stimme aus Langenleiten

Antje kommt vom Parforcehorn und hatte 2020 zwischen den Lockdowns Kontakt aufgenommen. Sie stieg am 08.05. zur ersten Probe 2021 und mit einem Workshop mit Berthold Schick gleich fix bei uns ein und macht das Mädels-Trio komplett!

Wolfgang Hohmann

Allrounder aus Lütter

Der excellente Tenorhornspieler dirigiert, komponiert und springt von einer Alphorn-Stimme zur anderen wenn's Not tut. Am 27.06.21 war er zum ersten Mal bei unserer Probe – und wir lassen ihn einfach nicht mehr gehen!

Platzhalter

noch nix in Sicht

aber einen freien Platz kann man ja mal bereit halten ;-)

Ehemalige Musiker

Günter Schaub

Günter ist Ende 2013 zu uns gestoßen. Für die Kommuniaktion mit uns hat Günter nochmal den Einstieg ins digitale Zeitalter gewagt und sich ein E-Mail-Postfach zugelegt. im März 2020 wollte er sich aus gesundheitlichen Gründen von uns verabschieden. Der Lockdown hat's verhindert. Aber ein Abschiedsbier trinken wir auf alle Fälle noch!

Willi Schüler

Willi fehlt uns sehr. Unser Allrounder und Moderator war von 2013 bis 2019 dabei und schaffte es immer wieder, Sani-Dienste, Proben und Auftritte unter einen Hut zu bekommen. Respekt vor so viel Einsatz! 

Dennis Oppel

Dennis hat uns von 2015 bis 2017 je nach beruflichen Zeitfenstern unterstützt und begleitet und widmet sich jetzt wieder seinem Brass-Ensemble, dem "Blech-Drumm"

Gerhard Vieres

Leider lässt ihm sein Beruf nur wenig Zeit, deswegen legte er zunächst ein "Sabbatjahr" ein. Wir hofften vergebens. Er hat einfach zu viel um die Ohren, auch wenn es ihm nahe geht, wenn er uns hört und sieht!

Ingrid Schubert

Ingrid - Gründerin und ehemals der Kopf der Truppe - hat sich nach dem 15jährigen Grundungsfest und Alphornbläsertreffen von den Alphornbläsern Schwarze Berge getrennt und spielt nun bei den Rhöner Alphornbläsern.

Jutta Knopp

Christoph Liebelt

Sandra Hornung

Bernd Hornung

Rückblick

1. Rhöner Alphornbläsertreffen 2013

Berichte, Bilder und Videos: hier lang »

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Alphornbläser Schwarze Berge / Stand: 07.05.2022, 10:41 Uhr